Als Marktteilnehmer gibt es am Aktienmarkt Aktionäre, Anleger (institutionelle Anleger oder Privatanleger), Emittenten, Kreditinstitute sowie Börsenhändler und Börsenmakler.

Der größte Aktienmarkt ist eindeutig in den USA mit der Börse New York Stock Exchange (NYSE; Handelsvolumen von 3.327 Mrd. US-Dollar) und den multilateralen Handelsplattformen von BATS Global Markets mit einem Volumen von 2.848 Mrd. US-Dollar und der Technologiebörse Nasdaq Inc (Handelsvolumen: 2.652 Mrd. US-Dollar). Die wichtigsten Indizes sind an den amerikanischen Börsen sind der Dow Jones Industrial, NASDAQ 100, S&P 500.

Börsen wie die Börse Frankfurt (Xetra 1.570 Mrd. Euro) oder die Börse Stuttgart (71,2 Mrd. Euro) sind mit der DAX-Familie zentraler Teil des Aktienmarktes in Deutschland. An den Börsen in Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und München wird von montags bis freitags zwischen 8:00 Uhr und 20:00 Uhr gehandelt. An der Börse Stuttgart und dem Berliner Handelsplatz Tradegate läuft der Handel von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr.