TOP-THEMA

  • Alte Leipziger treibt betriebliche Krankenversicherung voran
    (22.03.2019)

    Mit einer gemischten Bilanz ist der seit Sommer amtierende neue CEO des Alte Leipziger – Hallesche-Konzerns, Christoph Bohn, in sein neues Amt gestartet. Die Konzernumsätze (Bruttobeiträge) gingen im Gj. 2018 leicht um -0,4% auf 4,508 Mrd. Euro zurück (2017: +4,3% auf 4,525 Mrd. Euro). Ohne die Sparten Vermögensmanagement und Bausparen, wo die Bruttobeiträge um 41 bzw. 4% schrumpften, lag das Konzern-Beitragswachstum noch bei 4,174 Mrd. Euro (+1,7%). Das ist aber noch immer weniger als der Branchenschnitt von 2,1%.

    weiter

Wirtschaft

Nachhaltigkeit hält Verpackungsindustrie auf Trab

(21.03.2019)

Der Kampf gegen den Verpackungswahn und die Vermüllung der Meere hat deutlich Fahrt aufgenommen. Auch in der Wirtschaft. Immer mehr Unternehmen verschreiben sich freiwillig der Nachhaltigkeit. Wie Pilze schießen die Initiativen aus dem Boden, die den Einsatz recyclebarer Materialien in den Wertschöpfungsketten vorantreiben sollen.

 
Mehr Meldungen von Wirtschaft

Finanzen

Mynaric nähert sich Serienreife

(21.03.2019)

Bei Mynaric kommt Bewegung in die Aktie (46,00 Euro; DE000A0JCY11). Am Montag (18.3.) sicherte sich der Spezialist für Laserkommunikationssysteme 11 Mio. Euro durch die Ausgabe neuer Aktien gegen Bareinlage. Der ungenannte neue Anteilseigner ist zugleich Ankerinvestor bei einer Satellitenkonstellation mit Produkten der Münchner.

 
Mehr Meldungen von Finanzen

Twitter Meldungen

Aktuelle Termine

powered by EQS
22.03.2019 InterCard AG Informationssysteme Pressemeldung zum Konzern-/Jahresabschluss
22.03.2019 DWS Group GmbH & Co. KGaA Annual Report 2018
22.03.2019 Salzgitter AG Bilanzpressekonferenz
22.03.2019 Salzgitter AG Veröffentlichung Jahresfinanzbericht
22.03.2019 WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG Veröffentlichung Jahresfinanzbericht
22.03.2019 DIC Asset AG Hauptversammlung
22.03.2019 artnet AG Veröffentlichung Jahresfinanzbericht
22.03.2019 Dürr Aktiengesellschaft Publication of the annual financial report 2...
22.03.2019 Jenoptik AG Analystenveranstaltung
22.03.2019 Homag Group AG Veröffentlichung Konzern-/Jahresabschluss
powered by EQS

PLATOW NEUERSCHEINUNGEN

PLATOW Prognose 2019 "Der Trump-Tsunami – Die 50 besten Anlageempfehlungen" PLATOW Prognose 2019 "Der Trump-Tsunami – Die 50 besten Anlageempfehlungen"

 

Massive Steuersenkungen, ein Verteidigungsbudget auf Rekordhoch und Deregulierung der Wirtschaft. Donald Trump hat eine Wachstumsrakete gezündet, die ihn 2020 zur Wiederwahl tragen soll. Eine drohende Überhitzung der amerikanischen Wirtschaft nimmt der US-Präsident dabei billigend in Kauf. Mit China liefert sich Trump einen Handelskrieg um die globale Vorherrschaft. Nach mehreren Regierungskrisen hat Deutschland seinen Nimbus als Stabilitätsanker vorerst eingebüßt. In Italien zündelt die Populisten-Regierung an den Grundfesten der EU. Die Europawahl im Mai 2019 wird zur Nagelprobe für die Gemeinschaft.

zum Bestellformular
PLATOW Special Immobilien "Unsicherheit bleibt, Krise fällt aus – Warum Immobilien weiter gefragt sind" PLATOW Special Immobilien "Unsicherheit bleibt, Krise fällt aus – Warum Immobilien weiter gefragt sind"

 

Politische Krisen, populistische Parolen, Handelskrieg – die Bedingungen für die Immobilie könnten auch im 14. Jahr des Booms kaum besser sein. Wo immer Unsicherheit um sich greift, sind reale Assets gefragt. Am Horizont drohen zwar Zinswende und sinkende Preise. Eine harte Landung ist aber nicht in Sicht. Vielleicht ist es an der Zeit, langjährige Erfahrungen, die längst ein Ende der aktuellen Rally nahelegen, über Bord zu werfen und neu darüber nachzudenken, wie man am besten in Immobilien investiert. Institutionelle Anleger haben längst ihre Lehren gezogen. Sie schauen vermehrt auf Exit-Möglichkeiten bei ihren Investments ebenso wie auf Alternativen zu den renditeschwachen Anlage-Klassikern Büro und Wohnen. Zweitmarktfonds und US-Anlagen stehen hoch im Kurs. Privatanleger haben es noch besser: Immobilienaktien sind auch im neunten Jahr der Börsenrally nicht zu bremsen und bieten im Zweifel einen noch schnelleren Ausstieg als Direktinvestments. Daneben erfreuen sich offene Immobilienfonds immer größerer Beliebtheit. Die Portfolien der alten Schlachtschiffe sind bereinigt und neue Produkte bringen frischen Wind in den Markt.

zum Bestellformular
PLATOW Special Altersvorsorge 2019 "Betriebsrente und Riester – Totgesagte leben länger" PLATOW Special Altersvorsorge 2019 "Betriebsrente und Riester – Totgesagte leben länger"

 

Seit Jahresbeginn ist das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) mit dem neuen Sozialpartnermodell in Kraft. Damit möchte der Gesetzgeber eine größere Verbreitung der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) erreichen. Da die neue Produktlösung keine Garantien enthalten darf, ist die Kapitalanlage deutlicher flexibler und es entstehen größere Renditechancen. Nach derzeitigem Stand werden etwa 20 Versicherer das neue bAV-Produkt anbieten. Davon sind zwölf Gesellschaften in drei verschiedenen Konsortien vereint, acht Anbieter sind allein unterwegs. Das neue PLATOW Special Altersvorsorge 2019 gibt Ihnen auf 32 Seiten einen fundierten Überblick über die wichtigsten Anbieter sowie deren Produkt- und Vertriebsstrategien.

zum Bestellformular
PLATOW Special Immobilien "Immobilienrally im Endspurt – Letzte Chancen vor der Zinswende" PLATOW Special Immobilien "Immobilienrally im Endspurt – Letzte Chancen vor der Zinswende"

 

Mehr Jobs, steigende Konsumausgaben und Zuwanderung in die Metropolen prägen den deutschen Immobilienmarkt. Dennoch werden die Anleger immer nervöser, je länger der Aufschwung dauert. Im Lichte immer weiter steigender Preise schwächelt der Investmentmarkt bereits, während gleichzeitig die Risikoakzeptanz zumindest bei deutschen Investoren zunimmt. Internationale Akteure schauen trotz Brexit ohnehin schon wieder mehr Richtung UK.

zum Bestellformular