Deutsche Börse
  • Konkrete Aktienempfehlung
  • Top-Musterdepot nachbauen
  • Meldung von Umschichtungen
  • Redaktionssprechstunde

Deutsche Börse, deutscher Aktienindex und die DAX-Familie

Die Deutsche Börse Frankfurt ist eine deutsche Aktiengesellschaft, die Trägerin der Frankfurter Wertpapierbörse und Herausgeberin der DAX-Indexfamilie ist. Sie ist somit Teil der wichtigsten Börseninfrastruktur des deutschen Marktes. Zum einen trägt die Deutsche Börse die Frankfurter Wertpapierbörse, die die bedeutendste Börse auf dem deutschen Markt ist.

Zum anderen ist die Deutsche Börse für die DAX-Indexfamilie verantwortlich. DAX steht dabei als Akronym für Deutscher Aktienindex. Der DAX, der in Euro denominiert ist, gehört zu den wichtigsten Indizes der Welt. Nachrichten zu einer Aktie aus dem Index haben daher einen großen Stellenwert. Der DAX umfasst die 30 größten und, bezogen auf die Streubesitz-Marktkapitalisierung, liquidesten Unternehmen des deutschen Aktienmarktes. Seine Ursprünge gehen auf einen Index der Börsen-Zeitung bis in das Jahr 1959 zurück. Im Jahr 1988 wurde unter Schirmherrschaft der Deutschen Wertpapierbörse, der Frankfurter Wertpapierbörse und der Börsen-Zeitung der DAX, wie man ihn heute kennt, offiziell eingeführt. Zur Indexfamilie gehören der MDAX, der SDAX und der TecDAX. Während DAX Aktien zwar für rund 80 Prozent der Marktkapitalisierung börsennotierter Aktiengesellschaften am deutschen Aktienmarkt verantwortlich sind, gibt es weitaus mehr börsennotierte Unternehmen. Auf Datenbasis der Deutschen Börse gibt es 501 Unternehmen auf dem deutschen Aktienmarkt, die gelistet sind. Aktuelle Nachrichten und wichtige Analysen lassen sich zielgenau in speziellen Börsenpublikationen wie der PLATOW Börse finden.

Deutsche Börse Aktien

Deutsche Boerse Aktien

Die Deutsche Börse als Aktiengesellschaft ist selbst Teil des DAX. Die Deutsche Börse Aktien wurden am 23. Dez. 2002 in den DAX aufgenommen. Deutsche Börse Aktien werden somit von allen Index Fonds gehalten, die den DAX kaufen. Deutsche Börse Aktien profitieren damit direkt von erhöhten Handelsaufkommen durch solche Fonds. Aber auch bei privaten Anlegern sorgen die großen Aktien aus dem DAX für Vertrauen. Insbesondere turbulente Zeiten für den Aktienmarkt, wie der Ausbruch des Corona-Virus Anfang des Jahres 2020, führen zu einer größeren Volatilität. Gerade in diesen volatilen Zeiten besinnen sich viele Anleger auf die heimischen Märkte. Mit den starken Einbrüchen der Kurse einhergehend gab es auch vermehrte Trades, um zu günstigen Preisen bei einer Aktie einzusteigen. Der Kurs der Deutsche Börse-Aktie sank von 153,45 Euro auf nur noch 101,05 Euro. Inzwischen steht der Kurs der Deutsche Börse-Aktie wieder bei 140,30 Euro. Die Deutsche Börse Aktien legten somit seit dem Corona-Tiefpunkt Mitte März knapp 39% zu (Stand 18.12.2020) und ist somit fast auf dem Niveau wie vor der Krise. Deutsche Börse Aktien zählen somit eher zu den Profiteuren der Covid-Krise. News zum aktuellen Kurs der Aktie und treffende Analysen sind für Investoren entscheidend.

Jetzt erfolgreich handeln

Deutsche Börse Frankfurt

Deutsche Boerse Frankfurt

Die Deutsche Börse Frankfurt hat ihren Sitz historisch in der Finanzmetropole, da dies der wichtigste deutsche Handelsplatz ist. Tatsächlich sitzt die Deutsche Börse Frankfurt aber nicht mehr vor Ort. 2010 entschied sich die Unternehmensführung für einen Umzug in ein Gewerbegebiet in das benachbarte Eschborn. In der Mainmetropole verblieben das Rechenzentrum und die Verwahrstelle für Wertpapiere. Die meisten Mitarbeiter arbeiten also folgerichtig nicht mehr für die Deutsche Börse Frankfurt. Dennoch ist Frankfurt der offizielle Sitz der Deutschen Börse. Daneben ist die Handelsplattform Xetra von großer Bedeutungen. Investoren, die eine Aktie kaufen wollen, tun dies häufig über Xetra. Xetra ist ein offizieller börslicher Handelsplatz der Frankfurter Wertpapierbörse. Die Abwicklung erfolgt rein elektronisch. Mit einem Marktanteil von 75 Prozent im Aktienhandel und bei börsengehandelten Fonds (ETF) ist er der bedeutendste Börsenhandelsplatz Deutschlands (Stand 2020). Der Name Xetra ist eine Abkürzung für Exchange Electronic Trading („elektronischer Börsenhandel“). Im Englischen wird Börse als "Stock Exchange" bezeichnet. Das Wort "Exchange" kann dabei wortwörtlich mit Austausch übersetzt werden, denn eine Börse ist nichts anderes als ein Ort an dem eine Aktie ausgetauscht, sprich gehandelt wird. Präzise Analysen zu einzelnen Aktien und dem aktuellen Kurs lassen sich in speziellen Publikationen wie der PLATOW Börse finden.


Deutscher Aktienindex (DAX)

Wie bereits zuvor erläutert, steht DAX für Deutscher Aktienindex. Im Unterschied zu vielen anderen Indizes ist der DAX ein Performance-Index. Das heißt, die Dividenden der gezeichneten Unternehmen werden rechnerisch reinvestiert. Um in den DAX aufgenommen zu werden, müssen gewisse Standards erfüllen. So muss das Unternehmen im Prime Standard der Frankfurter Börse gelistet sein, fortlaufend auf Xetra gehandelt werden und einen Streubesitz von mindestens 10% aufweisen. Darüber hinaus muss sich der Unternehmenssitz in Deutschland befinden oder den Schwerpunkt des Handelsumsatzes an Aktien in Frankfurt verortet sein. Die weitere Auswahl unter den Unternehmen, die diese Grundkriterien erfüllen, erfolgt anhand des Börsenumsatzes (Umsatz auf Xetra und im Frankfurter Parketthandel) und der Freefloat-Marktkapitalisierung. Deutscher Aktienindex Aktien sind äußerst attraktiv für Anleger. 

Anhand ihrer Streubesitz-Marktkapitalisierung werden die Unternehmen im Index gewichtet. Die Deutscher Aktienindex Branchen geben daher interessante Hinweise auf die deutsche Wirtschaftsstruktur. Die mit Abstand größte Deutscher Aktienindex Branche beinhaltet Konzerne aus dem Bereich Elektronik, Hard- und Software. Dahinter verstecken sich im Schwergewichte wie SAP, Siemens oder die Deutsche Telekom. Auf dem zweiten Platz rangiert der Finanz-Sektor mit der Deutschen Bank, Deutsche Börse und den beiden Versicherungen Allianz und Munich Re. An dritter Stelle steht die Branche der Chemie, Pharma, Bio- und Medizintechnik. Deutscher Aktienindex Großunternehmen sind z.B. BASF, Bayer oder Merck.

Aktuelle Nachrichten, wie die Ankündigung eines Corona-Impfstoffes, können gewaltige Auswirkungen auf den Index und den Kurs einer Aktie haben. Investoren, die einen Vorsprung haben wollen, müssen daher auf aktuelle News und Kurse schauen. Wer die wichtigsten News am schnellsten verfügbar hat und einordnen kann, gewinnt einen Vorteil. Aber es darf nicht bei reinen News bleiben. Langfristig erfolgreiche Anleger brauchen zudem eine Einordnung der News. Aktien aus dem DAX sind auf Grund der Exportausrichtung der deutschen Großunternehmen stark von den internationalen Märkten und globalen Konjunkturzyklen abhängig. Analysen zum Index beziehen sich daher nicht nur auf den Verlauf vom Kurs und den aktuellen News zu einer Aktie, sie betrachten die auch die Auswirkungen der Nachrichten zu Konjunktur, Euro Wechselkursschwankungen und der Geldpolitik. Ist der Euro im Vergleich zu anderen Währungen eher schwach, kurbelt dies die Exporte an. Ein starker Euro hingegen kann ein Problem für die Exportnation Deutschland und die Aktie eines Unternehmens sein. Fundierte Analysen betrachten daher eine Aktie auch aus dieser makroökonomischen Perspektive.

Neben einer Aktie aus dem Deutschen Aktienindex können auch Small Caps aus dem MDAX oder SDAX zum Kaufen interessant sein. Sie versprechen mehr Rendite, sind aber auch mit größeren Risiken behaftet. Holen Sie sich daher einen Profi am deutschen Aktienmarkt an Ihre Seite. Die qualifizierten Experten (CIIA, CEFA) der PLATOW Börse sichten tagtäglich mehrere börsennotierte Unternehmen und prüfen ihre Geschäftsmodelle. Mit der PLATOW Börse erhalten Sie eine Auswahl an Aktienempfehlungen auch aus dieser zweiten und dritten Reihe des Deutschen Aktienindex, die Ihnen mit starker Performance helfen, Ihr persönliches Depot zu diversifizieren und höhere Renditen zu erzielen.

 


Börsenbrief PLATOW Börse, Börsenbriefe, kostenlos
PLATOW Börse

PLATOW Börse ist der kompetente Berater für Ihre Aktienanlage. Der Börsenbrief hat einen klaren Fokus auf den deutschen Aktienmarkt, ergänzt um die besten Investments aus Westeuropa und den USA.

BEILAGEN:
  • PLATOW Extra
  • PLATOW Recht
  • PLATOW Immobilien
  • PLATOW Derivate

Jetzt erfolgreich handeln
Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×