Bioenergie

Verbio bietet Einstiegsmoment

Biodiesel aus dem Hause Verbio erfreute sich im Startquartal einer hohen Nachfrage.
Biodiesel aus dem Hause Verbio erfreute sich im Startquartal einer hohen Nachfrage. © Verbio

Mit der Entscheidung, Verbio in PB v. 5.2. auf Halten abzustufen, lagen wir richtig. Starke Gewinnmitnahmen zwangen die SDAX-Aktie (34,96 Euro; DE000A0JL9W6) nach einer sechsmonatigen Rally in die Knie. Unsere Empfehlung vom 20.11.20 wurde ausgestoppt – mit einem schönen Gewinn von fast 50%.

Am Donnerstag (6.5.) hat der Bioenergie-Produzent die Zahlen für die ersten neun Monate des am 30.6. endenden Gj. 2020/21 vorgelegt. Die Aktie reagierte mit einem Einbruch von über 10% und war Schlusslicht im SDAX. Nach der jüngsten Aufwärtsbewegung kommt uns diese Korrektur ganz recht. Zwar blieb das EBITDA im Q2 und im Q3 hinter den Vj.-Quartalen zurück. Insgesamt kletterte es aber dank Absatzsteigerungen bei Biodiesel um 16,2% auf 112,8 Mio. Euro. CEO Claus Sauter bestätigte das im April erhöhte Ziel für das Gj. von 150 Mio. Euro. Für 2021/22 machte er keine Angaben. Unseren Schätzungen zufolge sollte es im Bereich von 160 Mio. bis 170 Mio. Euro landen, was der Aktie im Mittel ein KGV von 25 verleihen würde.

Angesichts des Kursrücksetzers und der günstigen Bewertung raten wir wieder zum Einstieg bei Verbio. Stopp: 27,70 Euro.

PLATOW Börse 4 Wochen gratis lesen.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| immobilien | 11. Oktober 2021

Die Vorwürfe sind gewaltig: Adler Real Estate sei Teil eines undurchsichtigen Unternehmensgeflechts, darauf ausgelegt, profitable Zukäufe mit Schulden zu belasten, von einem österreichischen…

| Regierungsbildung | 08. Oktober 2021

Es ist einsam geworden um den gescheiterten CDU/CSU-Kanzlerkandidaten Armin Laschet. Rückendeckung für den schwer angeschlagenen CDU-Chef gab es zuletzt fast nur noch von Grünen und…

| Logistik | 08. Oktober 2021

Die Details sind noch etwas spärlich, doch die Richtung stimmt: Nach einem weiteren erfolgreichen Quartal mit deutlichem Ergebnissprung um rd. 28% auf 1,765 Mrd. Euro (rd. 5,76 Mrd.…

| Weinhändler | 08. Oktober 2021

Nach unserer Kaufempfehlung in PB. v. 16.6. markierte die Hawesko-Aktie (57,40 Euro; DE0006042708) bei 66,80 Euro ein neues Rekordhoch. Anschließend kam es zu Gewinnmitnahmen, obwohl…

| Finanzdienstleister | 08. Oktober 2021

Vor ziemlich genau einem Jahr, in PB v. 9.10.20, haben wir uns zuletzt mit Amundi befasst. Und seither hat sich beim französischen Vermögensverwalter einiges getan. Die Spatzen pfiffen…