Privatbank

Merkur bleibt auf Wachstumskurs

Trotz des Dividendenabschlags (0,32 Euro) kletterte die Merkur Bank-Aktie (9,65 Euro; DE0008148206) im August auf ein 10-Jahres-Hoch bei 10,30 Euro, ehe Gewinnmitnahmen und ein schwaches Branchensentiment den Kurs etwas unter Druck brachten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Rückversicherer | 06. November 2020

Mit ermutigenden Q3-Zahlen im Rücken sieht Hannover Rück wieder klarer, was die Prognose für 2020 angeht. CEO Jean-Jacques Henchoz will 2020 einen Gewinn von mehr als 800 Mio. Euro… mehr

| Veranstaltung | 05. November 2020

Trotz erneutem Lockdown findet die von dfv Mediengruppe ausgerichtete EuroFinance Week (16. bis 20.11.) planmäßig statt, aber komplett ohne Publikum im Internet (s. a. PLATOW Brief… mehr

| Wettanbieter | 04. November 2020

Das kam unerwartet: Bet-at-home.com hat am Dienstag (3.11.) die Kursrakete gezündet und den Börsenwert zwischenzeitlich um mehr als 13% gesteigert. Die Kursverluste, die die Aktie (37,45… mehr

| Batteriehersteller | 04. November 2020

Fast 30% rutschte die Varta-Aktie vom Anfang September erreichten Allzeithoch bei 138,70 Euro bis Ende Oktober ab. Zuvor hatte sie seit dem Corona-Crash im März stolze 175% zugelegt.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×