Unsere Meinung

Geldpolitik muss erklärt werden

Ein Sturm der Entrüstung brach in der deutschen Medienlandschaft aus, als bekannt wurde, dass Mario Draghi am 31.1. das Bundesverdienstkreuz erhält. Ausgerechnet der Mann, „der Millionen deutschen Sparern die Zinsen nahm“, schreibt die „Bild“. Wie polemisch. Es erhält der Mann die Auszeichnung, der den Euro in schwerer See mit drei Worten vor dem Untergang rettete: „Whatever it takes.“


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Telekommunikation | 21. Mai 2020

Bei Magyar Telekom wurde unser Stopp bei 1,15 Euro im Corona-Crash mit einem Tief an der Frankfurter Börse bei 0,96 Euro unterschritten, weshalb der Titel auch das PEM-Musterdepot verlassen… mehr

| Wirtschaftspolitik | 21. Mai 2020

Die USA brechen mit internationalen Organisationen, zuletzt mit WHO, der Weltgesundheitsorganisation. Das Vakuum macht sich der große Rivale China zunutze und buhlt mit viel Geld um… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×