Agentur

Syzygy wartet auf neue Chefin

Auch der Werbemarkt leidet unter Corona. Daher sank bei Syzygy der Umsatz im Q2 um 24% auf 12 Mio. Euro und das EBIT um 67% auf 0,45 Mio. Euro, womit die Marge auf 3,8 (Vj.: 8,6)% nachgab. Immerhin blieb unter dem Strich ein Gewinn von 0,01 Euro pro Aktie, womit rote Zahlen vermieden wurden.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Konsumgüter | 16. November 2020

Bereits vor dem traditionell so wichtigen Schlussquartal konnte Cewe die Profitabilität steigern. Obwohl der Umsatz in den ersten neun Monaten des Gj. um 3,3% auf 413,3 Mio. Euro sank,… mehr

| Holding | 13. November 2020

Trotz anhaltender Probleme in der Fahrzeugtechnik gelang der Indus Holding nach neun Monaten mit einem EBIT von 4,3 Mio. Euro die Rückkehr in die Gewinnzone. Es liegt zwar 95% unter… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×