Agentur

Syzygy wartet auf neue Chefin

Auch der Werbemarkt leidet unter Corona. Daher sank bei Syzygy der Umsatz im Q2 um 24% auf 12 Mio. Euro und das EBIT um 67% auf 0,45 Mio. Euro, womit die Marge auf 3,8 (Vj.: 8,6)% nachgab. Immerhin blieb unter dem Strich ein Gewinn von 0,01 Euro pro Aktie, womit rote Zahlen vermieden wurden.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Fondsdienstleister | 23. November 2020

Die Mittel aus dem Börsengang 2018 wollte Capsensixx eigentlich zur weiteren Wachstumsfinanzierung der Tochtergesellschaft Coraixx einsetzen. Diese wurde Ende 2019 jedoch bereits wieder… mehr

| Autozulieferer | 20. November 2020

Bei SAF Holland mehren sich die Anzeichen eines Turn-arounds. So hat der Nutzfahrzeugzulieferer mit den Neunmonatszahlen auch die Prognose erhöht. Trotz eines Umsatzrückgangs von 29,7%… mehr

| Umfrage | 20. November 2020

In den ersten drei Quartalen brach der Investmentmarkt für Temporäres Wohnen in Deutschland um fast die Hälfte (46%) auf etwa 343 Mio. Euro ein. Seit dem Jahr 2015 belief sich das jährliche… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×