Medizinprodukte

Paul Hartmann bleibt vorsichtig

Corona bestimmt weiter das Geschehen bei Paul Hartmann. Nachdem die Pandemie im Vj. für eine erfreuliche Sonderkonjunktur sorgte, geht der Trend nun aber in die andere Richtung. Dies zeigt der Umsatzrückgang im 1. Hj. von 6,6% auf 1,15 Mrd. Euro. Vor allem Desinfektionsprodukte und Schutzbekleidung waren weniger gefragt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Medizintechnik | 01. April 2022

Wir sind am Donnerstag (31.3.) bei Carl Zeiss Meditec eingestiegen, weil die strukturell unterfütterten Wachstums-trends des Medizintechnikers intakt sind und die Bewertung der Aktie…

| Pharmazie | 30. März 2022

Auf starke 2021er-Zahlen am 22.3. ließ Dermapharm am Dienstag (29.3.) einen eher enttäuschenden Ausblick auf 2022 folgen. Der Umsatz soll um 10 bis 13% (2021: +19% auf 943 Mio. Euro),…

| Erneuerbare Energien | 28. März 2022

Als weltweiter Projektentwickler von Wind- und Solarparks bekommt das Geschäftsmodell von Abo Wind nicht zuletzt wegen des Ukraine-Kriegs zuletzt mächtig Rückenwind. Fundamental glänzt…

| Medizintechnik | 28. März 2022

Der Medizintechniker Eckert & Ziegler legte am Donnerstagabend (24.3.) vorab starke Eckdaten zum Gj. 2021 vor. Zwar stieg der Umsatz lediglich um 2,4% auf gut 180,4 Mio. Euro an, doch…