Automobilzulieferer

Bertrandt fehlt der klare Ausblick

Die Krise der Autoindustrie hat bei Bertrandt im August zu einer Gewinnwarnung geführt. In der Folge hatte die SDAX-Aktie (55,60 Euro; DE0005232805) unseren Stopp bei 49,60 Euro mit einem Zwischentief bei 39,60 Euro klar unterschritten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 11. Juni 2020

Die Mitte Mai veröffentlichten Q1-Zahlen von CyberArk Software haben den Höhenflug der Aktie (93,15 Euro; A12CPP; IL0011334468) vorerst gestoppt. Nach einer 60%-Rally seit Mitte März… mehr

| Immobilien | 08. Juni 2020

Mit unserem Engagement beim Wohnungsverwalter LEG Immobilien sind wir in der Vergangenheit recht gut gefahren. Bei der Aktie (118,80 Euro; DE000LEG1110) wurden wir zwar am 16.3. bei… mehr

| Spezialpharmazie | 05. Juni 2020

Über eine Kapitalerhöhung (KE) hat Medios am Donnerstag (4.6.) gut 53 Mio. Euro eingenommen. Die rd. 1,5 Mio. neuen Papiere wurden im Schnellverfahren bei institutionellen Investoren… mehr

| Verlag | 05. Juni 2020

Bei Bastei Lübbe kam der große Crash schon vor Corona: Anfang Februar rauschte die Aktie (2,02 Euro; DE000A1X3YY0) rd. 28% in den Keller, nachdem der Verlag Abschreibungen auf die 51%-Beteiligung… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×