Batteriehersteller

Voltabox stellt sich für 2020 auf

Dass die Q3-Zahlen, die Voltabox am Mittwoch (13.11.) präsentierte, keinesfalls positiv sein werden, war keine Überraschung. Schon im Sommer kappte der Hersteller von Batteriesystemen die Prognose, da ein Großauftrag ins kommende Jahr verschoben wurde (vgl. PB v. 14.8.).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| China | 19. Dezember 2019

Die jüngste Kursrally in den Schwellenländern basiert auf Entspannungen im Handelsstreit zwischen China und den USA. Die Streitigkeiten sind zwar nicht beigelegt (s. S. 5), aber die… mehr

| Verpackungen | 13. Dezember 2019

Krones senkt zum zweiten Mal in diesem Jahr die Guidance, doch die Aktie (64,80 Euro; DE0006335003) legt am Donnerstag (12.12.) 4,5% zu. Der Spezialmaschinenbauer nimmt 70 Mio. Euro… mehr

| Einzelhandel | 13. Dezember 2019

Die vorläufigen Q3-Zahlen von Hornbach fielen dermaßen gut aus, dass Vorstandschef Albrecht Hornbach am Mittwoch (11.12.) das Gewinnziel erneut anhob. Während der Umsatz von September… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×