Batteriehersteller

Voltabox stellt sich für 2020 auf

Dass die Q3-Zahlen, die Voltabox am Mittwoch (13.11.) präsentierte, keinesfalls positiv sein werden, war keine Überraschung. Schon im Sommer kappte der Hersteller von Batteriesystemen die Prognose, da ein Großauftrag ins kommende Jahr verschoben wurde (vgl. PB v. 14.8.).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Batteriehersteller | 13. September 2019

Der Abschluss eines Folgeauftrags beschert Akasol einen hohen dreistelligen Mio.-Betrag und wird das Wachstum für die kommenden Jahre sichern. Das gab der Hersteller von Batteriesystemen… mehr

| Beteiligungen | 28. August 2019

Auf der HV am Donnerstag (29.8.) will Gesco das bisher gebrochene Gj. an den kalenderjährlichen Berichtsrhythmus der Töchter anpassen (vgl. PB v. 26.6.). Für das dadurch entstehende… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×