Eigenheimbauer

Helma fliegt überraschend aus dem Depot

Im Zuge des Abverkaufs gerät auch unser Musterdepotwert Helma unter Druck. Nachdem er sich über mehrere Monate äußerst positiv entwickelt hatte, waren sämtliche Kursgewinne binnen Tagen aufgebraucht.

Am Montag (7.3.) wurden wir zu einem Durchschnittskurs von 48,08 Euro je Aktie mit einem Verlust von 12,6% ausgestoppt. Wir bleiben von dem Eigenheimbauer fundamental weiter überzeugt und sind für die Aktie (52,20 Euro; DE000A0EQ578) perspektivisch optimistisch gestimmt. Da wir jedoch erst vor Kurzem ausgestoppt wurden, wandert Helma auf die Beobachtungsliste.
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Finanzmärkte | 09. März 2022

Willkommen im Bärenmarkt

Das letzte Fünkchen Hoffnung auf eine rasche Erholung am Aktienmarkt erlischt allmählich. Der DAX geht im Spannungsfeld hoher Energiepreise und der damit verbundenen Sorge vor einer… mehr

| Biokraftstoffe | 09. März 2022

Verbio – Rückkehr ins Depot

Anfang Januar sorgten die Schwäche von Aktien aus dem Bereich Erneuerbare Energie sowie der Abverkauf höherbewerteter Titel dafür, dass wir bei Verbio ausgestoppt wurden – mit einem… mehr

| Rohstoffe | 09. März 2022

Dt. Rohstoff – Bärenmarkt?!

Die Deutsche Rohstoff gehört zu den wenigen Unternehmen, die es im aktuellen Umfeld schaffen, ein Mehrjahreshoch zu erklimmen. Mit einem Kursanstieg von 35% seit Jahresbeginn ist die… mehr

| Lebensmittel | 09. März 2022

Ausblick von Emmi überzeugt

Als Produzent von Käse- und Milchersatzerzeugnissen konnte Emmi im Bärenmarkt mit defensiver Stärke klar punkten. In gewohnt stabiler Manier überzeugen die Schweizer mit ihrer 2021er-Entwicklung,… mehr