Immobilien

Aareal Bank – Es tut sich was

Bewegung bei Aareal Bank. Die Aktie (32,48 Euro; DE0005408116) erreichte am Dienstag (5.4.) den höchsten Stand seit Oktober 2018, nachdem die rebellischen Finanzinvestoren Bereitschaft signalisiert haben, einem möglichen, auf 33,00 Euro je SDAX-Aktie erhöhten Angebot zuzustimmen.

Den Weg für ein solches Angebot muss jetzt der Vorstand um CEO Jochen Klösges freimachen, weil es nur wenige Monate nach dem zuvor gescheiterten Übernahmeversuch kommen würde (vgl. PLATOW Brief). Sobald die genauen Bedingungen vorliegen, werden wir eine Empfehlung aussprechen. Wir bekräftigen unsere Halten-Einschätzung bei Aareal Bank und ziehen den Stopp…

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Märkte | 30. Juni 2022

Die Unruhen auf den Rohstoffmärkten erreichen auch Japan: Die Inflation lag per Mai bei 2,5% und damit schon den zweiten Monat in Folge im Zielbereich der Geldpolitik. Allerdings zeigt…

| Bank | 30. Juni 2022

Direkt mit dem russischen Einmarsch in die Ukraine rutschte die Santander Polska-Aktie (51,45 Euro; PLBZ00000044) von Kursen um 80,00 Euro bis in den Bereich um 60,00 Euro ab. Unseren…

| Märkte | 30. Juni 2022

Menschenmenge in Japan

Aktienengagements in Schwellenländern waren dieses Jahr bislang schwierig. Seit Jahresbeginn summiert sich das Minus beim MSCI Emerging Markets auf knapp 10%. Der in den USA eingeleitete…

| Betriebliche Altersvorsorge | 24. Juni 2022

Die angekündigte Zinswende der Europäischen Zentralbank sorgt nicht nur bei Sparern und Anlegern für Hoffnung. Auch Produktgeber in der Altersvorsorge wittern wieder Morgenluft. „Es…

| Luftfahrt | 23. Juni 2022

Beeindruckende Zahlen für das Gj 2021/22 (per 31.3.) dokumentierten die Wachstumsstärke von Wizz Air. Der ungarische Billigflieger steigerte die Zahl der beförderten Passagiere um 166,3%…