Unterhaltungselektronik

Endor anfällig für Gewinnmitnahmen

Endor hat 2019 das eigene Umsatz-Ziel deutlich übertroffen. Den am Donnerstag (30.1.) veröffentlichten vorläufigen Zahlen zufolge stiegen die Erlöse um 78% auf 39,4 Mio. Euro. CEO Thomas Jackermaier hatte die Prognose im Herbst auf 35 Mio. Euro hochgeschraubt (vgl. PB v. 28.10.19).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Erneuerbare Energie | 14. August 2020

SMA Solar hat im 1. Hj. bewiesen, was Wachstum bedeutet. Die Zahlen vom Donnerstag (13.8.) zeigen eine Umsatzverbesserung von 41,8% auf 514,2 Mio. Euro. Der Solar-Spezialist steigerte… mehr

| Autozulieferer | 12. August 2020

Berauschend waren die Q2-Zahlen, die Elringklinger am Freitag (7.8.) vorlegte, keinesfalls: Auftragseingang und -bestand brachen in einem angespannten Marktumfeld ein, der Umsatz hat… mehr

| Beteiligungen | 10. August 2020

Auch bei Indus prägte Corona das 1. Hj. mit einem Umsatzminus von 11,7% auf 774,2 Mio. Euro und einem operativen Verlust (EBIT) von 18,3 Mio. Euro. Firmenwert-Abschreibungen von 31,6… mehr

Immobilien | 10. August 2020

Unser Einstieg bei Vonovia in PB v. 24.4. macht sich immer mehr bezahlt. Über 35% legte die DAX-Aktie (58,58 Euro; DE000A1ML7J1) inzwischen zu. Starke Hj.-Zahlen ließen den Immobilienwert… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×