Unterhaltungselektronik

Endor anfällig für Gewinnmitnahmen

Endor hat 2019 das eigene Umsatz-Ziel deutlich übertroffen. Den am Donnerstag (30.1.) veröffentlichten vorläufigen Zahlen zufolge stiegen die Erlöse um 78% auf 39,4 Mio. Euro. CEO Thomas Jackermaier hatte die Prognose im Herbst auf 35 Mio. Euro hochgeschraubt (vgl. PB v. 28.10.19).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Versorger | 11. September 2020

Anhand der vorläufigen Hj.-Zahlen vom Donnerstag (10.9.) sehen wir 2G Energy weiter auf dem Vormarsch. Der Anbieter von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen musste zwar Umsatzein-bußen von… mehr

| Pharma | 11. September 2020

Die Hj.-Zahlen des Börsenneulings PharmaSGP können sich durchaus sehen lassen. Der Umsatz ist um 7% auf 33,8 Mio. Euro, das EBIT gleichzeitig aber um 17,7% auf 10,6 Mio. Euro geklettert… mehr

| E-Commerce | 10. September 2020

Die Baozun-Aktie (33,10 Euro; A14S55; US06684L1035) hat sich in den vergangenen Monaten prächtig erholt. Von Ende Mai bis Anfang Juli kletterte das Papier von unter 25 Euro auf zeitweise… mehr

| IT-Dienstleister | 09. September 2020

Bei Init zeigt Corona keine Bremspuren. Der Umsatz stieg im 1. Hj. um 6% auf 81,4 Mio. Euro. Das EBIT sank zwar um 23,5% auf 6,2 Mio. Euro, dies war jedoch kalkuliert, da es im Vj.… mehr

| Baustoffe | 09. September 2020

Nach den Milliardenabschreibungen, die HeidelbergCement Anfang Juli ankündigte (vgl. PB v. 8.7.), überraschte der Bauzulieferer mit ordentlichen Q2-Zahlen. Der Umsatz sank zwar um 13%… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×