Prüfstand

Publity legt steiles Comeback hin

Bei Publity ist viel passiert: Die Aktie (32,55 Euro; DE0006972508) war nach der Verfehlung der 2017er-Ziele im Frühjahr 2018 eingebrochen. Im schwachen Börsenherbst 2018 fand das Papier im Bereich von 10,00 Euro aber einen Boden.

Dazu hat vor allem eine Kapitalerhöhung (KE) beigetragen, die Vorstandschef Thomas Olek größtenteils persönlich zeichnete. In der Folgezeit erfüllte der Spezialist für Gewerbeimmobilien seine selbst gesteckten Ziele. Olek kaufte aber auch nach der KE weitere Aktien für rd. 95 Mio. Euro. So stieg sein Anteil an dem Leipziger Unternehmen knapp unter die 75%-Marke. Geholfen hat dabei, dass der CEO auch die nach…

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Automobilindustrie | 14. April 2022

Das war knapp: Bis auf 2,97 Euro ist die Rába Automotive-Aktie (3,34 Euro; HU0000073457) nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine im Frankfurter Handel abgerutscht. Unser Stopp…

| Biokraftstoffe | 13. April 2022

Unsere Depotaufnahme von Verbio am 8.3. hat sich bisher absolut ausgezahlt. Rd. 33% legte die SDAX-Aktie (81,45 Euro; DE000A0JL9W6) in der Spitze zu und markierte zu Wochenbeginn bei…

| Immobilien | 06. April 2022

Bewegung bei Aareal Bank. Die Aktie (32,48 Euro; DE0005408116) erreichte am Dienstag (5.4.) den höchsten Stand seit Oktober 2018, nachdem die rebellischen Finanzinvestoren Bereitschaft…

Technologie-Sektor | 04. April 2022

Auch deutsche Tech-Werte gerieten durch Zinssorgen stark unter Druck.

Im Rahmen der Zinsanhebungsängste gehörten die traditionell recht hoch bewerteten Technologieaktien zu den größten Verlierern. In den Abwärtsstrudel gerieten Qualitätspapiere und Wachstumswerte…