Standpunkt

Pulverfass Nahost

Der Blitzbesuch von Außenminister Mike Pompeo in Bagdad, bei dem dieser Irak die volle Unterstützung der USA gegenüber den säbelrasselnden iranischen Mullahs zusicherte, zeigt, dass sich der Nahe Osten als Krisenregion mit aller Macht zurückmeldet. Im hohen Maße besorgt ist auch Sir Simon Mayall, wie der ehemalige British Army Officer, bis 2015 Sicherheitsberater Londons für Nahostfragen, gestern beim traditionellen Speaker's Luncheon im Frankfurter UIC zu erkennen gab.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bremssysteme | 29. Mai 2020

Auf die Corona-Krise war auch Knorr-Bremse nicht vorbereitet. Auf das insgesamt kriselnde Marktumfeld hat der Hersteller von Bremssystemen für Nutz- und Schienenfahrzeuge jedoch bereits… mehr

| Weltpolitik | 27. Mai 2020

Corona hat die Welt verändert. Auch das Verhältnis zwischen USA und China hat sich, befeuert von gegenseitigen Anschuldigungen, nochmals verhärtet und wird auch nach den US-Wahlen kaum… mehr

| Logistik | 18. Mai 2020

Es ist eine Prognose mit viel „wenn“, die Hapag-Lloyd-CEO Rolf Habben Jansen gibt: 2020 sollen das EBITDA zwischen 1,7 Mrd. bis 2,2 Mrd. Euro und das EBIT zwischen 0,5 Mrd. bis 1,0… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×