DAX-Absicherungsstrategie

Vierter Anlauf auf der Short-Seite

Bei unserer DAX-Absicherungsstrategie läuft es bislang alles andere als gut. Nachdem uns die ersten beiden Short-Trades auf den DAX noch relativ moderate Verluste von 0,96% bzw. 1,82% des Kapitals beschert hatten, gab es beim dritten Anlauf ein heftigeres Minus von 4,11% des Kapitals. Eröffnet hatten wir die Position am vergangenen Donnerstag bei einem DAX-Stand von ca. 11 495 Punkten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| E-Commerce | 22. Oktober 2020

MercadoLibre (MeLi) ist inzwischen noch vor dem Rohstoff-Riesen Vale mit 62 Mrd. US-Dollar das wertvollste Unternehmen Südamerikas. Seit dem Corona-Tief am 1.4. hat sich die Aktie (1 137,00… mehr

| DAX-Strategien | 21. Oktober 2020

Gut sechs Wochen lang herrschte bei unseren DAX-Strategien absolute Funkstille. Und mit Blick auf die relevanten Parameter sah es zunächst auch nicht so aus, als würde sich daran in… mehr

| Beteiligungen | 21. Oktober 2020

Starke vorläufige Q3-Zahlen lieferte Blue Cap zu Wochenbeginn ab. Die Beteiligungsgesellschaft, die sich auf mittelständische technologische Nischenunternehmen spezialisiert hat, steigerte… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×