DAX-Absicherungsstrategie

Vierter Anlauf auf der Short-Seite

Bei unserer DAX-Absicherungsstrategie läuft es bislang alles andere als gut. Nachdem uns die ersten beiden Short-Trades auf den DAX noch relativ moderate Verluste von 0,96% bzw. 1,82% des Kapitals beschert hatten, gab es beim dritten Anlauf ein heftigeres Minus von 4,11% des Kapitals. Eröffnet hatten wir die Position am vergangenen Donnerstag bei einem DAX-Stand von ca. 11 495 Punkten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 24. Juni 2020

Zu Wochenbeginn traten die Veränderungen in der DAX-Familie in Kraft. Neu im Kreis der 165 größten, im Prime Standard gelisteten Unternehmen ist Atoss Software. Die Münchner wurden… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×