Aktien-Momentum-Strategie

Aixtron ersetzt die Deutsche Bank

Die Verluste bei dem Trade auf Eckert & Ziegler haben natürlich auch unser Gesamtdepot belastet. Aber auch viele andere Depotwerte haben die vergangenen Tage Federn gelassen. Auf Wochensicht ging es bei dem Derivate-Depot dadurch um 4,3% nach unten. Die Performance seit dem Jahreswechsel bzw. dem Start unserer Strategie im Januar 2019 ist auf aktuell 1,5% bzw. 15,3% geschrumpft.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Geldinstitute | 30. Juli 2021

Einer radikalen wie für alle Beteiligten bitteren Schrumpfkur unterzieht sich ein stolzes Haus wie die Deutsche Bank (s. auch PLATOW Börse) nur, wenn der Druck unerträglich wird. Christian…

| Banken | 30. Juli 2021

Die ersten 30 Kilometer sind absolviert, jetzt kommt die Schmerzphase beim Marathon – Deutsche Bank-CEO Christian Sewing weiß, dass er nach den guten Q2-Zahlen vom Mittwoch (28.7.)…

| Intralogistik | 19. Juli 2021

Kion HQ in Frankfurt am Main

Der Maschinenbau gilt als Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Etwa 1 Mio. Menschen stehen in diesem Sektor in Lohn und Brot. Nach einem coronabedingt schwachen Vorjahr fährt die Branche…

Dachwikifolio | 14. Juli 2021

Nach einer zuletzt durchweg positiven Phase hat unser Dachwikifolio PLATOW Best Trader Selection auf Wochensicht mal wieder ein Minus eingefahren. Der Verlust hält sich mit 0,1% allerdings…

| Geldinstitut | 14. Juli 2021

Die Förderung innovativer Startups passt nur schwer ins enge Korsett der Bundeshaushaltsordnung. Doch Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium,…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×