Deutsche Wohnen – Es wird ungemütlich

"Der Crash an den Börsen hat in den Charts vieler Immobilienaktien schlimme Schleifspuren hinterlassen. Noch halbwegs glimpflich ist die Aktie des Wohnimmobilienkonzerns Deutsche Wohnen davongekommen. Doch hier lauern die Gefahren eher unter der Oberfläche. "

So wurde der seit Juni laufende Aufwärtstrend gebrochen. Das ist im momentanen Marktumfeld zwar nichts Besonderes, macht die Lage aber nicht besser. Schwerer wiegt, dass die im MDAX gelistete Aktie ihre Zwischenrally bereits abgeschlossen hat und seit drei Wochen in einem Trendkanal abwärts läuft. Auch zwei horizontale Unterstützungen (rote Linien im Chart) wurden gerissen, ohne dass das Papier Halt fand. Bis zum Startpunkt der letzten Aufwärtsbewegung bei rund 6 Euro sind nur noch wenige Unterstützungen auszumachen. Nachdenklich stimmt zudem, dass die Aktie am Mittwoch, als die Indizes um 3% und mehr haussierten, zu den ganz wenigen Titeln im MDAX gehörte, die im Minus schlossen.

Daher bietet sich nun eine Wette auf fallende Kurse an, zumal der Anteilschein mit einem 2012er-KGV von 18 auch recht teuer ist. Leider ist dieses Vorhaben nicht einfach umzusetzen, existieren doch gerade einmal vier Short-Turbos auf Deutsche Wohnen, deren Hebelkräfte allesamt zu wünschen übrig lassen und von denen nur zwei an der Euwax in Stuttgart gehandelt werden. Wir weichen deshalb auf einen Mini Future (4,94 Euro; DE000TB9VQE0) von HSBC Trinkaus aus, der bei einem Basispreis von 14,63 Euro und einer Knock-out-Schwelle von 13,90 Euro einen Hebel von 2,0 aufweist. Akkumulieren Sie das Derivat mit Limit 4,80 Euro und sichern Sie die Position mit Stopp bei 3,90 Euro ab.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

16. September 2011

Deutsche Bank – Wir gehen short

"Die Kursbewegungen der Bankaktien zeigen am deutlichsten auf, wie nervös die Marktteilnehmer momentan sind. Am Mittwoch etwa waren die Finanzwerte zum Handelsstart die größten Verlierer,... mehr

16. September 2011

Bei Praktiker fehlte nur ein Cent

"Die Baumarktkette Praktiker zählt im laufenden Jahr zu den mit Abstand schwächsten Werten am deutschen Aktienmarkt. Vom Jahreshoch bei gut 8 Euro hat sich der Kurs im Tief mehr als... mehr

16. September 2011

Südzucker stürmt ins Depot

"Unverhofft sind wir mit unserem prozyklischen Stopp-Buy-Limit bei dem Mini Long Future von HSBC Trinkaus auf Südzucker knapp zwei Wochen nach Eingabe der Order doch noch zum Zug gekommen.... mehr

16. September 2011

Bequem und günstig fortbilden

"Die Webinar-Reihe „Einfach Traden Lernen“ war bei den ersten Veranstaltungen ein voller Erfolg. Für alle PLATOW-Leser, die bisher nicht dabei waren, gibt es jetzt vom 4. Oktober... mehr

16. September 2011

Henkel setzt Aufwärtstrend fort

"Auch der Konsumgüterhersteller Henkel ist vom Börsencrash nicht gänzlich verschont geblieben. Die Aktie, die vor gut zwei Monaten noch ein neues Allzeithoch bei über 50 Euro markiert... mehr

16. September 2011

Korrektur nach dem Rekordhoch

"Unser Alpha-Turbo-Depot hat in den vergangenen Wochen eine wirklich beeindruckende Performance erzielt und ist bei der Wertentwicklung seit Auflegung in den letzten Tagen zeitweise auf... mehr