Post steht so tief wie lange nicht

"Seit rund zwei Jahren läuft die Aktie der Deutschen Post seitwärts. Entwickelte sich das Papier 2010 noch weitestgehend besser als der DAX, schnitt es im bisherigen Jahresverlauf meist schlechter ab. "

Dabei bewegte sich der Anteilschein meist um die Marke von 13 Euro, Rücksetzern auf bis zu 10 Euro folgte in der Regel eine Gegenbewegung bis 14 Euro. Selbst von der Fukushima-Katastrophe ließen sich die Anleger nur bedingt zu Verkäufen verleiten. Im Zuge des aktuellen Ausverkaufs ging es jetzt aber um knapp 20% nach unten; so tief notierte die „Volksaktie“ zuletzt im Sommer 2009. Die Unterstützung bei 12 Euro ist damit gefallen und der gleitende 200-Tage-Durchschnitt dreht nach Süden.

In der jüngsten Erholungsphase verläuft die Post-Aktie jetzt eng am DAX. Und auch wenn es noch verfrüht ist, von einer Bodenbildung zu sprechen, befindet sich das Papier jetzt doch auf einem interessanten Niveau. So schätzen wir das Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2012 auf gut 8. Im Abwärtsstrudel machten sich die guten Halbjahreszahlen nicht im Chart bemerkbar, nach einer Trendwende könnten sich diese aber als Katalysator entpuppen.

Auch Analysten äußerten sich durchweg positiv, obwohl über der Post als Zykliker natürlich immer die Gefahr einer Konjunkturabkühlung schwebt. Nachdem CFO Larry Rosen in der vergangenen Woche deutlich machte, dass zum Jahresende wohl das obere Ende der bestätigten EBIT-Prognose von 2,2 Mrd. bis 2,4 Mrd. Euro wahrscheinlich sei, sind auch für das Folgejahr weitere Zuwächse drin. Gerade der stetig wachsende Internet-Handel kommt dem Unternehmen zugute.

Abseits des Musterdepots setzen wir auf eine Aufwärtsbewegung der Aktie. Da das Aufwärtspotenzial allerdings durch den Deckel bei 14 Euro limitiert ist, wählen wir einen Mini Future (0,99 Euro; DE000BN3WSM6) der BNP Paribas, der einen Hebel von 9,7 hat. Der Basispreis liegt bei 9,34 Euro, die Knock-out-Schwelle bei 9,81 Euro.

Wir raten zum Einstieg bis 1 Euro. Sichern Sie die Position bei 0,70 Euro ab.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

12. August 2011

Drägerwerk lockt Schnäppchenjäger

"Wenn es bis vor wenigen Tagen bei einer deutschen Aktie noch so etwas wie einen intakten Aufwärtstrend gegeben hat, dann bei Drägerwerk. Von Mitte Februar bis Anfang August war die... mehr

12. August 2011

GfK – Schnelle Erholung möglich

"Die Aktie der GfK kam seit Monatsanfang wie so viele SDAX-Papiere unter die Räder. Bei gut 27 Euro drehte der Anteilschein allerdings wieder gen Norden, nachdem es zuvor um gut 22% nach... mehr

12. August 2011

Shortempfehlungen laufen gut

"Wenn wir dem Waterloo an den Aktienmärkten etwas Positives abgewinnen können, dann den Impuls auf unsere Short-Investments, die sich alle glänzend entwickeln. " mehr

12. August 2011

Rational schwimmt gegen Trend

"Etwas besser als der MDAX entwickelte sich in den vergangenen Tagen die Aktie von Rational. Das ist aber auch kein Wunder, denn die Aktie des Großküchenherstellers geriet nach seinen... mehr