Assekuranz

Zurich sucht engere Bindung zu Industriekunden

_ Firmenkunden sind für die Versicherungswirtschaft ein wichtiges Klientel. Dabei sorgt die Corona-Krise für neues Potenzial. Viele Anbieter überarbeiten ihr Angebot für Großkunden, sind doch die Risiken – nicht zuletzt durch die Pandemie – in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen.

Das hat auch die Zurich Gruppe Deutschland erkannt. Der Versicherer will seine Industriekunden künftig noch gezielter bei Risikoprävention unterstützen und hat dafür eigens einen neuen Geschäftsbereich „Resilience Solutions“ geschaffen, der Teil einer weltweiten Initiative des Zurich Konzerns ist. „Unternehmen sind heute mit Risiken konfrontiert, die…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Fleischindustrie | 22. März 2021

Tönnies wirft Nebelkerzen

Die Gerüchte über einen möglichen Verkauf von Tönnies haben zum Ende der Woche die westfälische Provinz aufgeschreckt. Angeblich würde ein Verkauf geprüft. Interessenten wie JBS aus… mehr

| Landesbanken | 22. März 2021

BayernLB forciert Umbau

Die BayernLB hat 2020 ihre operativen Erträge erneut gesteigert. Nach unseren Informationen haben sowohl Zins- als auch Provisionsergebnis trotz Corona die Vorjahreswerte übertroffen.… mehr

Tarifpolitik | 22. März 2021

Metaller – Lockversuche in NRW

Trotz Corona nervt die IG Metall die Metall- und Elektro-Arbeitgeber seit drei Wochen mit Warnstreiks. Mehr als 600 000 Beschäftigte hatten sich bundesweit bis Freitagmittag daran beteiligt,… mehr

| IT-Dienstleister | 22. März 2021

Teamviewer schießt Eigentor

Da war sich Teamviewer (TV) der Loyalität seiner Anleger zu sicher: Um sich ab der Saison 2021/22 einen Fünfjahresvertrag als Trikotsponsor des britischen Fußballclubs Manchester United… mehr