Assetmanager

Lloyd Fonds – Früher profitabel!

Als wir im vergangenen Sommer mit Achim Plate sprachen, zeigte sich der CEO von Lloyds Fonds noch äußerst zurückhaltend für das Gj. (vgl. PB v. 10.7.20). Durch den Corona-Crash werde der Assetmanager deutlich weniger erfolgsabhängige Gebühren kassieren als erwartet, erst 2022 könne mit einem positiven Gewinn je Aktie (EPS) gerechnet werden. Doch es kam besser:


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Bioenergie | 07. Mai 2021

Mit der Entscheidung, Verbio in PB v. 5.2. auf Halten abzustufen, lagen wir richtig. Starke Gewinnmitnahmen zwangen die SDAX-Aktie (34,96 Euro; DE000A0JL9W6) nach einer sechsmonatigen… mehr

| Maschinenbau | 03. Mai 2021

Die Luftfahrtbranche steckt noch im Corona-Tief. Das trifft auch Triebwerksbauer MTU Aero Engines. Die Umsätze der Münchener sanken im Q1 um 22% auf 989 Mio. Euro, wobei CEO Reiner… mehr

| Gabelstapler | 03. Mai 2021

Im März hatte sich Kion ganz schön ambitionierte Ziele für 2021 gesetzt (vgl. PB v. 3.3.). Nun zeigte der am Mittwoch (28.4.) vorgelegte Q1-Bericht jedoch, dass die Frankfurter voll… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×