Shopping-Center

Abschreibungen belasten Euroshop

Die Probleme des Einzelhandels bekommt Dt. Euroshop zu spüren: Der Betreiber von 21 Einkaufstempeln in Europa muss sein Immobilienvermögen neu bewerten. V. a. Marktwertveränderungen führen in der 2019er-Bilianz zu nicht liquiditätswirksamen Abschreibungen von rd. 123 (Vj.: 58,3) Mio. Euro.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Autozulieferer | 06. August 2021

Auf den ersten Blick läuft es bei Conti wieder besser. Im Q2 schaffte das DAX-Asset von Familie Schaeffler einen satten Umsatzsprung auf 9,9 Mrd. Euro (+49,7%) und auch die Verlustzone…

| Versicherer | 06. August 2021

Die Talanx-Tochter Ampega Investment hat sich mit der Frankfurter Leben-Gruppe einen neuen Kunden in der Administration von Kapitalanlagen an Bord geholt. Damit wächst das Geschäftsvolumen…

| Sportartikel | 06. August 2021

Wieder auf Erfolgskurs sieht Kasper Rorsted seinen Adidas-Konzern 2021. Rückenwind gibt dem Nike-Rivalen freilich das Comeback der Sportevents. Neben der Fußball-Euro, dem Restart der…