Shopping-Center

Abschreibungen belasten Euroshop

Die Probleme des Einzelhandels bekommt Dt. Euroshop zu spüren: Der Betreiber von 21 Einkaufstempeln in Europa muss sein Immobilienvermögen neu bewerten. V. a. Marktwertveränderungen führen in der 2019er-Bilianz zu nicht liquiditätswirksamen Abschreibungen von rd. 123 (Vj.: 58,3) Mio. Euro.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Telekommunikation | 03. April 2020

Seit Mittwoch (1.4.) macht die Deutsche Telekom-Tochter T-Mobile US mit Sprint gemeinsame Sache: Die Fusion ist durch. Das neue, größere Unternehmen mit 140 Mio. Kunden und einem Umsatz… mehr

| Tschechien | 02. April 2020

Vor gut zwei Jahren ging der tschechische Avast-Konzern an die Londoner Börse. Das IPO des Antivirus-Herstellers war erfolgreich, wenngleich die Anteilscheine nur am unteren Ende der… mehr

| Modeversand | 01. April 2020

Not macht erfinderisch bei Zalando. Nachdem das Gründertrio um Rubin Ritter die Jahresprognose (Umsatz: +15 bis 20%, EBIT: 225 Mio. bis 275 Mio. Euro) und das Q1-Ziel kassieren musste… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×