Sportartikelhersteller

Puma – Der Run hält an

Puma bleibt klar auf Wachstumskurs. Die am Donnerstag (29.7.) vorgelegten endgültigen Q2-Zahlen fielen sehr gut aus, nachdem der Sportartikelhersteller schon Mitte Juli auf Basis vorläufiger Ergebnisse die Prognose angehoben hatte. Der Umsatz ist um 96% auf rd. 1,6 Mrd. Euro gestiegen (Vj.: 831 Mio. Euro). Das EBIT lag mit 109 Mio. Euro in der Gewinnzone (Vj.: Verlust von 115 Mio. Euro).

Dennoch fiel der Kurs zwischenzeitlich unter die psychologisch wichtige Marke von 100,00 Euro, nachdem CEO Björn Gulden in einer Telefonkonferenz mit Analysten Probleme bei Lieferketten und höheren Frachtkosten ansprach. Die Aktie (103,20 Euro; DE0006969603)…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Banken | 30. Juli 2021

Deutsche Bank verbessert Position

Die ersten 30 Kilometer sind absolviert, jetzt kommt die Schmerzphase beim Marathon – Deutsche Bank-CEO Christian Sewing weiß, dass er nach den guten Q2-Zahlen vom Mittwoch (28.7.)… mehr

| Halbleiter | 30. Juli 2021

Aixtron sitzt auf fetten Aufträgen

Schon die vorläufigen Q2-Zahlen plus Prognoseerhöhung von Aixtron hatten uns überzeugt (vgl. PB v. 14.6.). Doch der 5G-Netzausbau, zu dem der Halbleiterspezialist die wichtige Galliumnitrid-Leistungselektronik… mehr