Zahlungsdienstleister

Wirecard – Einhorn-Traum geplatzt

Insolvenzantrag. Vorstandschef Markus Braun auf Kaution frei. Manager Jan Marsalek auf der Flucht in Asien. Beim Zahlungsdienstleister Wirecard ist ein Kartenhaus in sich zusammengefallen. Der Traum vom deutschen Einhorn, das Einzug hält in die High Society der globalen Technologie-giganten, ist mit lautem Knall zerplatzt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Pharma | 02. August 2021

Bayer Konzern

Seit gut fünf Jahren steht Werner Baumann an der Spitze von Bayer. Der vormalige Finanzvorstand hatte ähnlich mit den Hufen gescharrt wie einst Jürgen Dormann in den 1990er-Jahren bei…

| Automobilzulieferer | 30. Juli 2021

Wolf-Henning Scheider macht keinen Hehl daraus, dass das Brüsseler Klimapaket „Fit for 55“ ein Stresstest wird. Doch der ZF-Lenker versucht es positiv zu sehen. Das drohende Verbrenner-Aus…

| Sportartikelhersteller | 30. Juli 2021

Puma bleibt klar auf Wachstumskurs. Die am Donnerstag (29.7.) vorgelegten endgültigen Q2-Zahlen fielen sehr gut aus, nachdem der Sportartikelhersteller schon Mitte Juli auf Basis vorläufiger…

| Bauhauptgewerbe | 26. Juli 2021

Im Bauhauptgewerbe gehen Schein und Sein mal wieder auseinander. Am Freitag verkündete das Statistische Bundesamt einen neuen Auftragsrekord. Mit Neuorders im Wert von rd. 7,7 Mrd.…

| Rohstoffe | 22. Juli 2021

Förderung von Rohstoffen

Beim Blick auf die aktuelle Länderrisikokarte wird deutlich, dass rohstoffreiche Länder derzeit deutlich von der globalen Konjunkturbelebung und der damit verbundenen starken Nachfrage…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×