Luxusgüter

Richemont – Mit den Events kommt auch die Kurserholung

Luxus-Aktien galten bis Corona als krisenfest. Die Begründung: Die wohlhabende Kundschaft hat auch in konjunkturell schwächeren Phasen Geld für eine Uhr von A. Lange & Söhne, für ein Schmuckstück von Cartier oder ein edles Schreibgerät von Montblanc.

Diese Nobel-Marken gehören alle zum Schweizer Richemont-Konzern. Mit dem Ausbruch der Pandemie startete aber die Branchenkrise. Zunächst brach im chinesischen Markt der Absatz ein: von Januar bis März um rd. zwei Drittel. Nicht so dramatisch war im Q4 des Gj. 2019/20 (per 31.3.) die Entwicklung in Europa und den USA. Nachdem dort das Virus später ankam, lag das Umsatzminus jeweils bei…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Soziale Netzwerke | 14. Februar 2022

Ob Tinder, OkCupid, Bumble, Lovoo, Parship, ElitePartner oder eDarling – die Liste der Online-Dating-Anbieter ist lang. Social Distancing mag das Flirten in der realen Welt zwar beeinträchtigen,…

| Privatbank | 11. Februar 2022

Renauld de Planta, Senior des achtköpfigen Teilhaberkreises von Pictet, geht für das laufende Jahr von schwächeren Zahlen aus. So erwartet die Privatbank von den Märkten weniger Rückenwind…

| Zinspolitik | 04. Februar 2022

Europaflagge

Knüppeldick kam es zuletzt für EZB-Präsidentin Christine Lagarde. Den unerwarteten Anstieg der Inflation in der Eurozone auf den Rekordwert von 5,1% im Januar konnte auch Lagarde nicht…

| Zentralbank | 31. Januar 2022

Europäische Zentralbank in Frankfurt am Main

Auf das Protokoll der nächsten EZB-Zinssitzung am Donnerstag (3.2.) darf man schon jetzt gespannt sein. Offenbarten die sogenannten Monetary Accounts des Dezember-Meetings doch einen…