Maschinenbauer

Washtec – Übertriebener Abverkauf

Mit einem Einbruch von etwa 7% wurde die Washtec-Aktie am Dienstag (27.10.) aus unserer Sicht deutlich zu stark abgestraft. Die Q3-Zahlen, die der Waschanlagen-Bauer vorlegte, waren keinesfalls so schlecht, dass diese Verkaufswelle gerechtfertigt wäre. Vielmehr lagen sie absolut im Rahmen der Erwartungen: Der Umsatz fiel in den ersten neun Monaten des Gj. um 12,9% auf 269,3 Mio. Euro und das EBIT brach um 38,4% auf 12,5 Mio. Euro ein.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 08. September 2021

Bis auf 45,20 Euro ist die Aktie von PSI Software Anfang August hochgelaufen. Dies war die Folge guter Hj.-Zahlen: Der Umsatz stieg um 11,7% auf 117,1 Mio. Euro und das EBIT um 87,2%…

| Laborausrüster | 08. September 2021

Auch nach dem DAX40-Aufstieg geht es bei Sartorius weiter bergauf. Die Vz.-Aktie (588,40 Euro; DE0007165631) markierte am Dienstag (7.9.) das nächste Allzeithoch.

| Beteiligungsgesellschaft | 08. September 2021

Angesichts neue Ziele rückten bei Mutares die am Dienstag (7.9.) verkündeten Hj.-Zahlen (Umsatz: +76,3% auf 1,1 Mrd. Euro; ber. EBIT-Verlust: 4,6 Mio. Euro) in den Hintergrund.

| Immobilienwirtschaft | 03. September 2021

Der Umsatz beim Wohninvestor Accentro wuchs im 1. Hj. um 95% auf 73 Mio. Euro, während das EBIT überproportional auf 19,1 Mio. (Vj.: 1,2 Mio.) Euro stieg.

| Märkte | 02. September 2021

Rumänien erlebt im lfd. Jahr eine starke Wirtschaftserholung. Das BIP-Wachstum ist im Q4 2020 angesprungen (+4,6%), gefolgt von 2,8 und 1,8% im Q1 und Q2 2021 (jeweils zum Vorquartal).…