Privatbank

Merkur bleibt auf Wachstumskurs

Trotz des Dividendenabschlags (0,32 Euro) kletterte die Merkur Bank-Aktie (9,65 Euro; DE0008148206) im August auf ein 10-Jahres-Hoch bei 10,30 Euro, ehe Gewinnmitnahmen und ein schwaches Branchensentiment den Kurs etwas unter Druck brachten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Märkte | 12. November 2020

Mexiko wurde hart gebeutelt in den vergangenen Jahren. Zunächst durch die schon fast verschwörungstheoretisch anmutende Feindseligkeit des wohl mittlerweile Ex-US-Präsidenten Donald… mehr

| Rüstung | 11. November 2020

Mit dem ersten Quartalsbericht seit dem Börsengang weiß Hensoldt zu überzeugen: Der Umsatz stieg in den ersten neun Monaten des Gj. um 5,5% auf 712,1 Mio. Euro, das ber. EBITDA legte… mehr

| Versicherer | 09. November 2020

Die Corona-Pandemie hinterlässt im Zahlenwerk der Allianz überschaubare Spuren. Zwar dürfte es im Gesamtjahr den ersten operativen Gewinnrückgang seit über 10 Jahren geben. Am Markt… mehr

| IT-Dienstleister | 09. November 2020

Der IT-Dienstleister S&T tut viel dafür, um das Vertrauen der Anleger zurückzugewinnen. Nun erhöht er sogar die Dividende. Statt 25% des Jahresüberschusses soll für 2020 nun sogar die… mehr

| Industriegase | 09. November 2020

Eine ziemlich beeindruckende Rallye zeigte der Linde-Konzern in den jüngsten Tagen. Denn der Kurs der DAX-Aktie (213,30 Euro; IE00BZ12WP82) legte nach einer kleinen Schwächephase Anfang… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×