E-Commerce

Zalando will Luxusmode anbieten

Zalando setzt künftig auch auf Secondhand-Mode.
Zalando setzt künftig auch auf Secondhand-Mode. © Zalando

Der Onlinehändler Zalando sucht nach immer neuen Wegen, das Wachstum anzufachen. In Zukunft wird neben Premium-Marken auch Secondhand-Mode verkauft. Dadurch erwarten die Berliner 2020 mit 15 bis 20% ein ähnliches Wachstum wie 2019 (+20,3% auf 6,5 Mrd. Euro).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Luftfahrt | 05. März 2021

Sie war keine Überraschung und dennoch wirke die Lufthansa-Bilanz für 2020 lt. CEO Carsten Spohr „unvorstellbar“: 6,7 Mrd. Euro Konzernverlust, ein Umsatzeinbruch von 63% auf 13,5 Mrd.… mehr

| Autovermieter | 05. März 2021

Für den Autovermieter Sixt geht es weiter aufwärts. Die SDAX-Aktie (114,70 Euro; DE0007231326) schoss nach den am Dienstag (2.3.) veröffentlichten Zahlen zum Gj. 2020, die im Rahmen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×