Spezial-Software

Isra Vision kassiert Prognose

Satte 14,9% rauschte die Isra Vision-Aktie (39,82 Euro; DE0005488100) am Montag (25.11.) in den Keller. Trotzdem war mit einem Tagestief bei 35,70 Euro unser Stopp aus PB v. 2.9., den wir bei 29,00 Euro platzierten, nicht in Gefahr.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Luftfahrt | 21. Oktober 2020

Mit dem milliardenschweren Paket des Bundes konnte sich Lufthansa über den Sommer retten. Das Tagesgeschäft wird dadurch aber nicht beflügelt. Der Flugverkehr liegt trotz des ausgeweiteten… mehr

| Möbel und Einrichtung | 14. Oktober 2020

Im Juli meldete Villeroy & Boch für das 1. Hj. einen EBIT-Verlust von 10,0 Mio. Euro. Wir äußerten uns daher skeptisch zur Kursentwicklung (vgl. PB v. 22.7.). Die Vorzugsaktie (12,25… mehr

| Konsumgüter | 14. Oktober 2020

Mit der Vorlage vorläufiger Q3-Zahlen hat Henkel am vergangenen Freitag (9.10.) erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie auch eine Prognose für das Gj. 2020 aufgestellt. mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×