Lagerlogistik

Jungheinrich trotzt Lieferketten-Problematik

Bei Jungheinrich (44,28 Euro; DE0006219934) scheint das Lieferketten-Problem derzeit keine Rolle zu spielen, denn der Gabelstapler-Hersteller erhöhte am Montag (25.10.) erneut die Prognose für Ergebnis und Auftragseingang.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Assekuranz | 29. November 2021

2,2 Mrd. Euro hat Corona die privaten Krankenversicherer bisher gekostet. Die größten Brocken sind Hygienepauschale und Krankenhausaufenthalte mit 700 Mio. bzw. 640 Mio. Euro. Letztere…

| Halbleiter | 26. November 2021

Erstmals konnte Infineon in einem Gj. (per 30.9.) die Umsatzmarke von 11 Mrd. Euro knacken und damit die Erlöse des Vj. (8,57 Mrd. Euro) um 29% übertreffen. Dabei stieg die für die…

| Biopharma | 22. November 2021

Es ist ein Auf und Ab bei Curevac. Obwohl das Biotech im Q3 einen enormen Umsatzsprung von 463% auf 29,3 Mio. Euro hingelegt hat (9M: +44% auf 61,8 Mio. Euro), schert der Betriebsverlust…

| Beteiligungsgesellschaft | 22. November 2021

Die am Freitag (19.11.) veröffentlichten Neunmonatszahlen von Gesco fielen so gut aus, dass die Industrieholding erneut die Prognose anhob. Bis Ende September stieg der Umsatz um 19,2%…