Möbelversand

Home24 investiert in neue Kunden

An das gute Q1 konnte Home24 im Q2 nahtlos anknüpfen. Der Umsatz stieg daher im 1. Hj. um 47% auf 325,1 Mio. Euro. Währungsbereinigt wäre es gar um 52% nach oben gegangen. Möglich war dies v. a. dank der deutlichen Steigerung der Zahl, aktiver Kunden, die um 37% auf 2,4 Mio. kletterte. Da der Online-Möbelhändler weiter kräftig in neue Kunden investiert, sank das ber. EBITDA um 17,5% auf 4,7 Mio. Euro.

Daraus ergibt sich eine Marge von 1%. Damit ist Home24 auf einem guten Weg, die Guidance im Gj. von 0 bis 2% zu erreichen. Beim Umsatz rechnen die Berliner nun mit einem Wachstum von 28 bis 38% (zuvor 20 bis 40%). Die Zahlen und der Ausblick…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Sportartikel | 27. September 2021

Sportliche Engpässe

Die Wirtschaft brummt, die Rohstoffe sind knapp und obendrein ist die Corona-Krise noch immer nicht vollends ausgestanden. Nun schwappt das altbekannte Problem der Engpässe in den Lieferketten… mehr

| Software | 27. September 2021

SAP – Profiteur der Digitalisierung

Egal, welche Regierung nach der Bundestagswahl gebildet wird, ein höheres Digitalisierungstempo ist allgemeiner Konsens. Das ist gut für SAP, denn die Softwareschmiede hilft vielen… mehr

| IT-Dienstleistungen | 27. September 2021

Cancom braucht England nicht

Anders als von uns in PB v. 4.6. erwartet, hat Cancom-CEO Rudolf Hotter die 2021er-Ziele (deutliches Umsatz- und EBITDA-Wachstum) nach dem Verkauf des profitablen UK-Geschäfts nicht… mehr

| Werkzeuge | 27. September 2021

Einhell wächst nachhaltig

Die Einhell-Aktie (167,00 Euro; DE0005654933) liegt in diesem Jahr mit +69% klar vor DAX (+13%) und MDAX (+14%). 2020 wuchs der Gewinn je Papier um 70% und dürfte 2021 um weitere 17%… mehr

| Elektronik | 27. September 2021

Fortec legt die Latte höher

Die neue Prognose vom Donnerstag (23.9.) wird bei Fortec für neuen Schwung sorgen. Nachdem das zu Ende gegangene Gj. (per 30.6.) mit einem Umsatzrückgang von 11,7% auf rd. 77,4 Mio.… mehr