IT-Dienstleister

Software AG verdient neue Chance

Die am Donnerstag (23.4.) vorgelegten Q1-Zahlen der Software AG gefallen uns. Der von Konzernchef Sanjay Brahmawar angestoßene Strategieschwenk „Helix“, mit dem der Umsatz durch eine Konzentration auf die Bereiche mit dem höchsten Wachstumspotenzial gesteigert werden soll, ist erfolgreich auf den Weg gebracht.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Chemie | 05. März 2021

Mit dem Fokus auf spezielle Chemiebereiche hat sich Evonik erfolgreich in Nischen positioniert, die die Essener solide durch das vergangene Jahr brachten. Dazu gehört beispielsweise… mehr

| Autozulieferer | 05. März 2021

Die Ziele für das Gj. 2020/21 (per 31.5.) hat Hella-CEO Rolf Breidenbach bereits zum Hj. angehoben. Der Umsatz des Autozulieferers soll 6,1 Mrd. bis 6,6 Mrd. Euro erreichen, die EBIT-Marge… mehr

| Heizkraftwerke | 26. Februar 2021

Unser Depotwert 2G Energy ist wie erwartet gut durch das schwierige Jahr 2020 gekommen. Nach vorläufigen Zahlen vom Donnerstag (25.2.) liegt der Umsatz des Produzenten von kleinen Blockheizkraftwerken… mehr

| Maschinenbau | 26. Februar 2021

Mit einem satten Kurssprung von 8% startete die Dürr-Aktie in den Donnerstagshandel (25.2.). Dabei fielen die vorläufigen Zahlen, die der Maschinenbauer für 2020 vorlegte, keinesfalls… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×