Baumarkt-Holding

Hornbach lockt zum Einstieg

Hornbach-Markt in Innsbruck
Hornbach-Markt in Innsbruck © Hornbach

Mit dem zweiten Lockdown im Winter war auch die Börsen-Rally von Hornbach Holding zu Ende. Hatte die SDAX-Aktie (82,60 Euro; DE0006083405) ihren Wert zuvor seit dem März-Crash mehr als verdreifacht, gab sie von Oktober bis Januar 27% nach.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 27. Juni 2022

Im Januar rutschte Invision (24,60 Euro; DE0005859698) unter unseren Stopp aus PB v. 27.8.21 bei 24,30 Euro. Anschließend legte der Anbieter von cloudbasierter Workforce Management-Software…

| Buchwert | 24. Juni 2022

Frankfurter Börse

Die vergangenen Jahre gehörten den Wachstumsaktien. Investoren interessierten sich daher vornehmlich für das Kurs-Umsatz-Verhältnis oder das Kurs-Gewinn-Verhältnis. Der Buchwert gilt…

| Luftfahrt | 23. Juni 2022

Beeindruckende Zahlen für das Gj 2021/22 (per 31.3.) dokumentierten die Wachstumsstärke von Wizz Air. Der ungarische Billigflieger steigerte die Zahl der beförderten Passagiere um 166,3%…

| Vermögensverwaltung | 23. Juni 2022

Futu Holdings ist der unangefochtene Marktführer unter den chinesischen Online-Brokern und Vermögensverwaltern. Die Aktie (48,70 Euro; US36118L1061) hat eine fulminante Achterbahnfahrt…

| Medizintechnik | 23. Juni 2022

Seit Ende März ist die Aktie des Medizintechnik-Dienstleisters M3 Inc. (24,60 Euro; JP3435750009) auch auf verschiedenen deutschen Regionalbörsen wie Frankfurt handelbar. Das in der…