IT-Dienstleister

Compugroup wird zukaufen

Gesundheitskarte – Compugroup
Gesundheitskarte – Compugroup © Tim Reckmann; www.pixelio.de

Mit unserer Depotaufnahme von Compugroup am Mittwoch (24.6.) schlagen wir gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Einerseits kaufen wir einen erfahrenen IT-Dienstleister, der Informationssysteme und Software in 56 Ländern verkauft. Zudem sind 67% der Gesamterlöse wiederkehrende Umsätze.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Börsengänge | 21. September 2020

So langsam kommt Schwung in die globale Bilanz für Börsengänge. In der abgelaufenen Woche machte die Wall Street den Anfang. Der Cloud-Datenbankanbieter Snowflake feierte am Mittwoch… mehr

| Standpunkt | 10. September 2020

China hat das Corona-Tal am schnellsten hinter sich gelassen. Sogar dieses Jahr scheint ein geringfügiges Wachstum von 1 bis 2% möglich, während westliche Volkswirtschaften regelrecht… mehr

| Immobilien | 28. August 2020

Wie gewonnen so zeronnen: Nach den erwartet guten Hj.-Zahlen, die Aroundtown am Mittwoch (26.8.) vorgelegt und sich zudem zu einer Prognose für das Gesamtjahr durchgerungen hat, schoss… mehr

| Pharmazie | 21. August 2020

Online-Bestellungen waren zu Zeiten des Lockdowns sehr beliebt. Davon profitierte auch Zur Rose als größte Online-Apotheke in Europa. Das organische Umsatzwachstum im 1. Hj. von 4,4%… mehr

| Konsumgüter | 20. August 2020

Als wir uns im Dezember 2018 zuletzt mit Tiger Brands beschäftigten, hatte der größte afrikanische Lebensmittelproduzent enorme Probleme. Es gab Listeriose-Fälle, eine durch Bakterien… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×