Wohnwagen

Knaus Tabbert feiert Börsendebüt

Der Sprung an die Börse ist Knaus Tabbert am Mittwoch (23.9.) gelungen. Jedoch lagen Ausgabepreis und Erstnotiz mit 58,00 Euro in einem äußerst volatilen Marktumfeld nur am unteren Ende der Preisspanne (58,00 bis 74,00 Euro). Außerdem wurden nur 4,0 Mio. statt 4,95 Mio. Aktien des Wohnmobilherstellers platziert.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Ladeinfrastruktur | 23. Oktober 2020

Vom Börsengang von Compleo Charging Solutions haben wir uns etwas mehr erhofft. Der Hersteller von Ladesäulen für Elektroautos hat am Montag (19.10.) 1,656 Mio. Aktien zu je 49,00 Euro… mehr

| Luftfahrt | 21. Oktober 2020

Mit dem milliardenschweren Paket des Bundes konnte sich Lufthansa über den Sommer retten. Das Tagesgeschäft wird dadurch aber nicht beflügelt. Der Flugverkehr liegt trotz des ausgeweiteten… mehr

| Essenslieferant | 21. Oktober 2020

Die fortwährende Corona-Pandemie hat HelloFresh auch im Sommer in die Karten gespielt. Der Umsatz im Q3 hat sich mit rd. 970 Mio. (Vj.: 440,6 Mio.) Euro weit mehr als verdoppelt und… mehr

| Software | 21. Oktober 2020

Am Dienstag (20.10.) platzierte Permira rd. 22 Mio. Teamviewer-Aktien (42,75 Euro; DE000A2YN900) zum Preis von 42,25 Euro je Anteilschein und reduzierte den eigenen Anteil an dem Technologiewert… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×