Pharmazie

Vita 34 – Blick nach vorn

Hinter Vita 34 liegt ein äußerst erfreuliches Jahr 2019, das v. a. in der zweiten Hälfte von starkem Wachstum geprägt war. Zwar blieb der Umsatz mit 20,2 Mio. Euro 0,8% unter dem Vj.-Niveau und auch leicht hinter den Erwartungen zurück.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Landesbank | 01. April 2020

Die 2019er- Zahlen, die BayernLB-Vormann Stephan Winkelmeier am Freitag (3.4.) bei der Telefon-PK im Gepäck haben wird, können sich sehen lassen. Das von hohen Vorsorge-Auflösungen… mehr

| Batterien | 01. April 2020

Die Zahlen, die Varta am Dienstag (31.3.) für das abgelaufene Gj. vermeldete, waren beeindruckend. Noch mehr beeindruckte uns allerdings der Ausblick für 2020. Die Corona-Krise scheint… mehr

| Maschinenbau | 01. April 2020

China sorgt bei SMT Scharf für Verwerfungen. Weil viele Bergwerksbetreiber schnell noch neue Fahrzeuge bei den Westfalen bestellt haben, ehe 2021 die Anforderungen an Motoren für Fahrzeuge… mehr

| Maschinenbau | 30. März 2020

Bei PVA Tepla sah es noch im Januar danach aus, als ob der Kurs das Zwischenhoch bei 18,40 Euro zeitnah übertreffen wird, da das Geschäft der Wettenberger sehr gut lief. Bei 17,00 Euro… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×