Autozulieferer

Hella – Wir nehmen Gewinne mit

Standort in Lippstadt
Standort in Lippstadt © Hella

Bereits Ende April machten erste Gerüchte die Runde, dass die Industriellenfamilie Hueck ihren 60%-Anteil am Autozulieferer Hella veräußern wolle. Gar von einem Delisting des MDAX-Konzerns war die Rede (vgl. PB v. 30.4.).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 21. Januar 2022

Die Nachricht vom Dienstag (18.1.) hat es in sich. Microsoft will den Videospiele-Entwickler Activision Blizzard aus den USA übernehmen. Kaufpreis: 69 Mrd. US-Dollar – absoluter Rekordwert…

| Kreditinstitute | 17. Januar 2022

Spätestens Anfang Februar will die European Payments Initiative (EPI) die endgültige Liste der Banken präsentieren, die sich an der 1,5 Mrd. Euro schweren Anschubfinanzierung für das…

| Wirtschaft | 14. Januar 2022

Praktische Lösungen sind für die Wirtschaft, insbesondere die Unternehmen und ihre Mitarbeiter, immer noch die besten. Der neue und alte Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) muss aufpassen,…