Erneuerbare Energien

Starker Wind stört Energiekontor

Eigentlich wollte Energiekontor den Bau und Verkauf des Windparks Waldfeucht zum Jahresende abschließen (vgl. PB v. 6.11.). Beim Verkauf an die CEE Group wird es bleiben, aber zu starke Winde verzögern die vollständige Inbetriebnahme wahrscheinlich bis Januar 2020.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Handel | 01. Juni 2020

Im Crash brach die Baywa-Aktie (27,70 Euro; DE0005194062) massiv ein, erholte sich aber inzwischen auf das Januar-Niveau. Geholfen haben starke Q4-Zahlen (vgl. PB v. 30.3.) und die… mehr

Baugewerbe | 29. Mai 2020

Die Arbeitsteilung unter den Spitzenverbänden der Bauindustrie kommt in der Corona-Lage anschaulich zum Tragen. Während der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) die Tarifgespräche… mehr

| | 27. Mai 2020

Beim Hamburger Handels- und Dienstleistungskonzern Otto Group stehen nicht erst seit der Corona-Krise die Zeichen auf Wandel. Dank guter Vorarbeit des Managements in den Jahren davor,… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×