Duftstoffe

Symrise verdient die Bewertung

Duftstoffhersteller Symrise kann seine hohe Bewertung rechtfertigen.
Duftstoffhersteller Symrise kann seine hohe Bewertung rechtfertigen. © Symrise

Seit den Zahlen zum 1. Hj. (vgl. 3.8.) hat die Aktie von Symrise mit -11% deutlich stärker als der DAX (-7%) korrigiert. YTD befindet sich unser Musterdepotwert mit -21% im Mittelfeld. Aufgrund der Qualität und entsprechender Bewertung ist der Titel anfällig für steigende Zinsen. Der erw. Gewinn je Aktie (101,90 Euro; DE000SYM9999) von 3,10 Euro für 2022 ergibt einen Multiple von 32.

Teuer ist die Aktie aber schon immer gewesen: Ende 2014 handelte sie bei 50 Euro und damit auf dem 31-Fachen der erw. Gewinne von 1,60 Euro. 1,48 Euro trafen letztlich ein. Seitdem haben sich Gewinn und Aktie also nahezu verdoppelt. Wer damals bei 50 Euro…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Fed-Zinspolitik | 23. September 2022

Powell kreist über den Märkten

Alle Augen richteten sich am Mittwoch (21.9.) auf die Fed, als die US-Notenbank die Zinsen um weitere 0,75% anhob. Damit liegt der Zinskanal nun in einer Bandbreite von 3,00% bis 3,25%. mehr

| Autovermietung | 23. September 2022

Markt ignoriert Sixt-Prognose

Erst jüngst hatten wir über Sixt berichtet und uns beeindruckt gezeigt, wie das erfolgreiche Familienunternehmen es immer wieder vermag, der Konkurrenz durch kluge Entscheidungen stets… mehr

| Biotechnologie | 23. September 2022

Evotec ist einfach zu teuer

Der schwache Euro nutzt und schadet Evotec. Da im Ausland erzielte Erlöse beim Transfer in die Euro-Bilanz mehr wert sind, traut sich der Wirkstoffentwickler 2022 einen Umsatzanstieg… mehr

| Wehrtechnik | 23. September 2022

Hensoldt – Erfolge brauchen Zeit

Ende Februar waren Rüstungsaktien der Renner an den Börsen. Nach der Invasion russischer Truppen in die Ukraine stieg der Kurs von Hensoldt um fast 200%. Ein Teil dieser Gewinne ging… mehr

| Touristik | 23. September 2022

Tui kommt voran

Allmählich erholt sich der Reisekonzern von den Folgen der Corona-Krise. Doch schon ziehen neue dunkle Wolken auf, die die Reiselaune trüben. Kein Wunder also, dass die Tui-Aktie (1,56… mehr