Software

Software AG bringt‘s einfach nicht

Die Hoffnungssparte bei Software AG erfüllt weiterhin nicht die in ihn gesetzten Erwartungen. Nachdem in dem größten Segment DBP (Digitalisierungsgeschäft) der Umsatz zum Hj. um 4,3% von 97,5 Mio. Euro einbrach und damit unsere Erwartung eines moderaten Anstiegs auf rd. 105 Mio. Euro klar verfehlte, senkte CEO Sanjay Brahmawar die Jahresprognose für diesen Bereich: Er rechnet bei DBP mit einem Erlösrückgang von bis zu 6%, während er zuvor noch einen Umsatzanstieg von 3 bis 7% vorhergesehen…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Banken | 05. August 2020

Die Auswirkungen der Corona-Krise sind bei der Nürnberger Umweltbank im H1 überschaubar geblieben. Das Geschäftsvolumen stieg um 9,3% auf rd. 4,9 Mrd. Euro, die Bilanzsumme wuchs sogar… mehr

| Luftfahrt | 05. August 2020

Dass MTU Aero Engines am Montag (3.8.) schwache Hj.-Zahlen vorlegen würde, war bekannt. Denn der Triebwerks-hersteller leidet unter dem verringerten globalen Flugbetrieb. Der Umsatz… mehr

| Pharma | 05. August 2020

Eigentlich läuft im Rechtsstreit um den Unkrautvernichter Glyphosat alles für Bayer. Die einstigen Mond-Summen in den Schadenersatzklagen wurden längst eingedampft. Am 20.7. reduzierte… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×