Europaaktie

Neuer Chef muss BP aus der Öl-Lethargie befreien

Fast zehn Jahre führt Bob Dudley den Energiekonzern BP. In dieser Zeit befreite er den Ölriesen u. a. von der Last der Katastrophe im Golf von Mexico. Im kommenden Februar ist jedoch Schluss. Nun soll der deutlich jüngere Bernard Looney das Amt des CEOs übernehmen und die Briten, so die Hoffnung, im neuen Jahrzehnt bei alternativen Energien stärken. Dudley hat bereits den Bereich der Erneuerbaren Energien aufgebaut, der aber noch im Schatten der Ölproduktion steht.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Handel | 10. Juli 2020

Die deutsche Wirtschaft hat den absoluten Tiefpunkt der Corona-Krise durchschritten. Darauf deuten nach den Auftragseingängen und den Produktionszahlen nun auch die aktuellen Außenhandelsdaten… mehr

| Nutzfahrzeuge | 10. Juli 2020

Das fröhliche Stühlerücken im VW-Konzern setzt sich fort. Die Lkw-Tochter Traton ordnet den Vorstand neu und bekommt auch einen neuen Chef. Andreas Renschler übergibt sein Amt am 15.7.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×