Beteiligung

Scherzer gut in Fahrt

Bei der Scherzer-Aktie zeigte sich die hohe Abhängigkeit vom Kapitalmarkt am Absturz im Crash auf 1,24 Euro. Dies entsprach dem niedrigsten Niveau seit 2013. Inzwischen hat sich der Kurs (2,22 Euro; DE0006942808) der Beteiligungsgesellschaft erholt – u. a., weil der innere Wert (NAV) mit dem Markt Boden gutmachte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| E-Commerce | 22. Oktober 2020

MercadoLibre (MeLi) ist inzwischen noch vor dem Rohstoff-Riesen Vale mit 62 Mrd. US-Dollar das wertvollste Unternehmen Südamerikas. Seit dem Corona-Tief am 1.4. hat sich die Aktie (1 137,00… mehr

| Luftfahrt | 21. Oktober 2020

Mit dem milliardenschweren Paket des Bundes konnte sich Lufthansa über den Sommer retten. Das Tagesgeschäft wird dadurch aber nicht beflügelt. Der Flugverkehr liegt trotz des ausgeweiteten… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×