IT-Dienstleister

Atoss Software bleibt heiß

Nach einem Zuwachs von über 70% im 1. Hj. 2019 haben wir Atoss Software im Sommer als absoluten Senkrechtstarter ausgemacht (vgl. PB v. 19.7.19). In den folgenden Monaten erholte sich das Papier (152,00 Euro; DE0005104400), um die Rally wieder aufzunehmen: Am 13.1. markierte es nach einem Anstieg von fast 30% seit Oktober bei 162,50 Euro ein neues Allzeithoch. Mit unserer Erstempfehlung aus PB v. 25.7.18 liegen Leser derzeit über 80% im Gewinn.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Südkorea | 13. Februar 2020

Hohe Investitionen und sinkende LCD-Preise haben LG Display zum Jahresende erneut die Bilanz verhagelt. Operativ ergab sich in den Monaten Oktober bis Dezember ein Fehlbetrag von 421,9… mehr

| Polen | 13. Februar 2020

Am Dienstag feierte die Chefetage der polnischen Ciech. Der Grund: Die Aktie des Chemiekonzerns ist seit 15 Jahren an der polnischen Börse in Warschau notiert. Allerdings waren die… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×