Rundblick

Der tiefe Absturz der Gaming-Aktien

Als wir vor etwa einem Jahr in PB v. 27.8.18 über die großen Hersteller von Videospielen berichteten, war die Welt dieser Konzerne und ihrer Aktionäre noch in Ordnung. Dann kam das 2. Hj. 2018, die Kurse rauschten in den Keller und wir wurden bei den damals empfohlenen Werten ausgestoppt. Im Vorfeld der am Dienstag (20.8.) beginnenden Videospiele-Messe Gamescom wird es daher Zeit für ein Update.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Energietechnik | 06. Juli 2020

Auch die Charttechnik kann sich täuschen. Als wir in PB v. 20.5. über SFC Energy berichteten, hatte die Aktie bereits ein fallendes Dreieck ausgebildet. Operativ kam ein schwach erwartetes… mehr

| Autohersteller | 03. Juli 2020

Die Rally von Tesla geht weiter. Am Donnerstag (2.7.) erklomm die Nasdaq-Aktie (1 209,00 US-Dollar; US88160R1014) bei 1 221,48 Dollar ein neues Allzeithoch. mehr

| Wehrtechnik | 03. Juli 2020

Schlechte Nachrichten für den Rüstungssektor: Die Zahl der durch die Bundesregierung genehmigten Rüstungsexporte geht nach dem Rekordjahr 2019 wieder zurück. Im 1. Hj. 2020 haben sie… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×