Blockchain

Advanced Blockchain – Mehr als nur Kryptogeld

Dass mit den Trendthemen Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen auch Geld verdient werden kann, beweist uns die Advanced Blockchain AG (ABAG). Im Rahmen der vorläufigen Hj.-Zahlen gab das Unternehmen jüngst bekannt, mit einem EBITDA von 1,5 Mio. (Vorjahr: Verlust von 238 000) Euro in die schwarze Zahlen vorgerückt zu sein, weshalb wir uns von Vorstandschef Michael Geike das Unternehmen und sein Geschäftsmodell erklären haben lassen.

Das Berliner Start-up versteht sich als Beteiligungsgesellschaft, die in Blockchain-Projekte investiert. Den Löwenanteil am Umsatz generieren Mining-Aktivitäten: Das bekannteste Pferd im Stall in diesem…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Intralogistik | 19. Juli 2021

Deutsche Paradedisziplin

Der Maschinenbau gilt als Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Etwa 1 Mio. Menschen stehen in diesem Sektor in Lohn und Brot. Nach einem coronabedingt schwachen Vorjahr fährt die Branche… mehr

| Automobile | 19. Juli 2021

Daimler trotzt Halbleitermangel

Am Freitag (16.7.) trübte der europäische Autoverband ACEA ein bisschen die sonst sehr erfreuliche Woche von Daimler. Denn während er für Juni einen europaweiten Zuwachs der Pkw-Neuzulassungen… mehr

| Maschinenbau | 19. Juli 2021

Jenoptik – Comeback geglückt

Jenoptik hebt nach einem Rekordquartal die Prognose für das gesamte Gj. 2021 an. Der Technologiekonzern geht nunmehr von einem Umsatz zwischen 880 Mio. und 900 Mio. Euro aus. mehr

| Biotechnologie | 19. Juli 2021

Morphosys – Zu wenig, zu teuer?

Morphosys hat Constellation Pharmaceuticals zügig übernommen. Für den Krebsforscher, der mit Pelabresib ein Mittel gegen eine chronische Erkrankung des Knochenmarks (Myelofibrosis)… mehr

| Waschanlagen | 19. Juli 2021

Washtec liefert Kaufsignal

Kurssprung bei Washtec! Um über 8% schoss die Aktie (53,20 Euro DE0007507501) am vergangenen Mittwoch (13.7.) nach oben und hat damit nicht nur die Schwächephase seit Mitte Mai beendet,… mehr

| Werbevermarkter | 19. Juli 2021

Ad Pepper spürt Beruhigung

Online-Marketing erlebte in der Pandemie einen Extraschub, wovon Ad Pepper profitierte. Im Q2 verlangsamte sich aber das Wachstumstempo, der Umsatz stieg nur um 6,5% auf 6,52 Mio. Euro. mehr